• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Aktuelles
  • Wenig Wind bei Optiliga-Regatta im Markelfinger Winkel

Wenig Wind bei Optiliga-Regatta im Markelfinger Winkel

IMG MWSC1036Keine leichte Aufgabe hatte die Wettfahrtleitung bei der vierten Tagesregatta am Untersee: Wenig Wind - nahezu Flaute - ließen nur begrenzte Spielräume für Wettfahrten beim gastgebenden Markelfinger Wassersportclub.

Nach der Begrüßunf durch Jugendleiter Klaus Bernau ging es für die rund 30 teilnehmenden Seglerinnen und Segler direkt aufs Wasser, die leichte Mittagsthermik machte Hoffnung auf einen baldigen Start der Wettfahrten. Doch bereits beim ersten Startversuch kippte der Wind nach links, sodass der Start verschoben und erst nach einer Anpassung der Bahn durchgeführt wurde. IMG MWSC1076Und auch die zweite Wettfahrt gestaltete sich schwierig: Abbruch auf der ersten Kreuz, da der Wind mal wieder vollständig wegdrehte und so die Luvbahnmarke ohne eine einzige Wende erreichbar gewesen wäre - keine fairen Badingungen, auch nicht für die Optiliga. So wurde die Bahn erneut umgebaut, auf den sich durchsetzenden, leichten Südwestwind. Doch auch hier flaute der Wind während der Wettfahrt immer weiter ab - das Rennen konnte dennoch regulär im Ziel beendet werden.IMG MWSC1000Nach kurzem Warten beschloss dann die Wettfahrtleitung das Ende des Wettfahrttages: Zwei Wettfahrten bei wenig Wind, strahlende Sonne und einer schwüle Hitze reichten auch die jungen Seglerinnen und Seglern. An Land wartete bereits die Landmannschaft des Markelfinger Wassersportclub mit Kuchen und Grillwürsten auf die Regattaseglerinnen und Regattasegler um die Wartezeit bis zur Siegerehrung zu verkürzen.IMG MWSC1021 Die nächste und letzte Tagesregatta der Optiliga-Saison am Untersee findet am Samstag, 17. September bei der Seglervereinigung Gandensee-Allensbach statt.

Eine Vielzahl von Fotos aus Markelfingen sind auf der Optiliga-Webseite online.
Zu den Fotos...
Zu den Ergebnissen...