• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • Trainerausbildung

Häufig gestellte Fragen

Trainerassistent

  • Ich möchte den Lehrgang zum Trainerassistenten absolvieren. Allerdings bin ich zu Beginn des Lehrgangs noch keine 14 Jahre alt, habe jedoch wenige Wochen später meinen 14. Geburtstag. Kann ich dennoch teilnehmen?
    Nein. Das 14. Lebensjahr muss vor Beginn des Lehrgangs vollendet sein.

  • Was für einen Erste-Hilfe-Kurs muss ich besuchen, um meine Ausbildung zum Trainerassistenten erfolgreich abzuschließen?
    Einen Erste-Hilfe-Ausbildung mit der Dauer von 9 Unterrichtseinheiten.

  • Wo und bei wem soll ich meine Hospitation durchführen?
    Während des normalen Vereinstrainings beim Jugendleiter oder einem lizenzierten Trainer-C. Im Idealfall im eigenen Verein.

  • Wohin muss ich die Hospiationsbescheinigung und meinen Erste-Hilfe-Nachweis senden, um das Trainerassistenten-Zertifikat zu erhalten?
    An den Lehrbauftragten des Landes-Segler-Verbandes. Dies ist als E-Mail mit den Bescheinigungen als PDF-Anhang ausreichend.

  • Wie lange habe ich Zeit meine Nachweise (Erste-Hile-Bescheinigung und Hospiationsnachweis) nach dem Lehrgang einzureichen?
    Spätestens ein Jahr nach dem Lehrgang sollten alle Unterlagen eingereicht worden sein.

Trainer-C "Breitensport" und Trainer-C "Leistungssport"

  • Ich möchte den Lehrgang zur Lizenz Trainer-C "Breitensport" absolvieren. Allerdings bin ich zu Beginn des Lehrgangs noch keine 16 Jahre alt, habe jedoch in der Zeit zwischen Grund- und Prüfungslehrgang meinen 16. Geburtstag. Kann ich dennoch teilnehmen?
    Nein. Das 16. Lebensjahr muss vor Beginn des Grundlehrgangs vollendet sein.

  • Ist für die Lizenz Trainer-C "Breitensport" eine Hospitation erforderlich?
    Nein, eine Hospitation ist zur Erlangung der Lizenz nicht notwendig.

  • Meine Trainer-C - Lizenz ist seit zwei Jahren abgelaufen. Kann ich diese trotzdem auch jetzt noch verlängern?
    Ja. Siehe dazu den Abschnitt "Verlängerung der C-Lizenzen nach Ablauf der Lizenzgültigkeit" im Beitrag "Lizenzverlängerungen".

  • Ich besitze eine Trainer-C "Breitensport" und "Leistungssport" - Lizenz. Welche muss ich verlängern?
    Es muss immer die höherwertige Lizenz verlängert werden, hier also die "Leistungssport"-Lizenz.
    Alle Informationen zur Verlängerung der Lizenzen finden Sie auf unserer Website.

  • Ich möchte meine Lizenz verlängern. Wohin muss ich meine Verlängerungsnachweise senden?
    An den Deutschen Segler-Verband. Alle Informationen zur Verlängerung der Lizenzen finden Sie auf unserer Website.

  • Ich habe an meiner Uni an einer Ausbildung/Fortbildung im Bereich Sport teilgenommen. Kann ich diese als Verlängerung meiner Lizenz anrechnen lassen?
    Grundsätzlich können Ausbildungen nicht als Fortbildungen/Lizenzverlängerungen anerkannt werden. Jedoch ist dies eine Entscheidung im Einzelfall.
    Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

Lizenzverlängerungen

Trainerassistent

Die Verlängerung der Lizenz zum Trainerassistenten ist nicht erforderlich.


Trainer-C "Breitensport"

Die Lizenz Trainer-C Breitensport muss jede vier Jahre, zum Ablauf der Lizenzgültigkeit, verlängert werden. Dazu ist eine Fortbildung von mindestens 15 Unterrichtseinheiten Dauer erforderlich. Dies kann in Baden-Württemberg auf drei mögliche Arten geschehen:

  1. "Baukastensystem" mit Besuch von Jugendseminaren und Seminaren des Bereiches Wettsegeln
    Diese Seminare werden in Zusammenarbeit mit der Seglerjugend ausgeschrieben und durchgeführt.
    Zur Verlängerung der Lizenz ist dabei der Besuch von mindestens zwei Tagesseminaren mit jeweils acht Unterrichtseinheiten notwendig.
    Die Zusammenstellung der Seminare ist über die Dauer der Lizenzgültigkeit frei wählbar. Seminare aus dem Bereich Wettsegeln (Regelkunde, Wettfahrtleiter/Schiedsrichter) sind mit maximal acht Unterrichtseinheiten anrechenbar. Das zweite Tagesseminar soll dabei im letzten Jahr der Lizenzgültigkeit besucht werden, da ab diesem Zeitpunkt die Verlängerung um vier Jahre greift.
    Die Termine der ausgeschriebenen Jugendseminare finden Sie hier...

  2. Kompaktseminar des Landes-Segler-Verbandes
    Kompaktseminare werden über rund 3 Tage Dauer angeboten und ermöglichen die Lizenzverlängerung an einem einzelnen Wochenende. Das Kompaktseminar ist im letzten Jahr der Lizenzgültigkeit zu besuchen.
    Die Kompaktseminare werden nur nach Nachfrage angeboten.

  3. Überfachliche Seminare der Landessportbünde
    Jede zweite Verlängerung kann mit einer rein überfachlichen Fortbildung der Landessportbünde erfolgen.
    Diese Fortbildungen (meist für die Übungsleiter-C-Lizenz ausgeschrieben), können unterschiedliche überfachliche Themen behandeln (z.B. mentales Training, Jugendarbeit, etc.).

Trainer-C "Leistungssport"

Die Lizenz Trainer-C "Leistungssport" kann analog zur Trainer-C "Breitensport"-Lizenz verlängert werden.

Verlängerung der C-Lizenzen nach Ablauf der Lizenzgültigkeit

  • Fortbildung im 1. Jahr nach Ablauf der Gültigkeit
    Die Lizenz wird nach dem erfolgreichen Besuch einer Fortbildung im Umfang von 15 LE um drei Jahreverlängert.
  • Fortbildung im 2. und 3. Jahr nach Ablauf der Gültigkeit
    Die Lizenz wird nach dem erfolgreichen Besuch einer Fortbildung im Umfang von 30 LE um weitere vier Jahre verlängert.
  • Überschreiten der Gültigkeit um vier oder fünf Jahre
    Für solche Fälle ist ein "Wiedereinsteiger-Programm" von mindestens 45 LE zu vereinbaren.
  • Überschreiten der Gültigkeit um mehr als fünf Jahre
    Die gesamte Ausbildung ist in Theorie und Praxis zu wiederholen. Der DSV kann in begründeten FällenAusnahmeregelungen genehmigen.

Allgemeines zur Verlängerung

Generell ist nur die höherwertige Lizenz zu verlängern:
Sind beispielsweise Trainer-C "Breitensport" sowie Trainer-C "Leistungssport" vorhanden, ist nur bei der Trainer-C "Leistungssport"-Lizenz die Verlängerung notwendig. Dabei ist die Gültgkeitsdauer der höherwertigen Lizenz zu beachten.

Die Lizenzverlängerung erfolgt über den Deutschen Segler-Verband.
Sind alle Fortbildungsbestandteile absolviert, ist die jeweilige Lizenz an folgende Adresse zu senden:
Deutscher Segler-Verband, Abteilung Ausbildung, Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg

Bitte beachten:
Fortbildungs- und Teilnahmebestätigungen bitte nur mitsenden, sofern diese außerhalb des Landes-Segler-Verbandes Baden-Württemberg erworben worden sind.
Sind alle Fortbildungsnachweise über den Landes-Segler-Verband erworben worden, ist die eigentliche Lizenz ausreichend.

Nach der Lizenzverlängerung ist der Verlängerungsnachweis an den jewiligen Landessportbund des Heimatvereines zu senden, damit ggf. Zuschüsse für Trainertätigkeit ausbezahlt werden können.

Ansprechpartner zur Trainerausbildung im Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg:
Daniel Eisl

Lehrkonzept des LSVb BW

Egal, ob im Einsteiger- oder Regattabereich: Fundiertes Wissen und gute methodisch-didaktische Fähigkeiten sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung im Verein. So gehört zu einer ganzheitlichen Arbeit im Jugendbereich des Vereins die Schulung seglerischer Technik, Taktik und Kondition gleichermaßen wie die Förderung des sozialen Austausches und der Gruppendynamik.

In jeder dem Sportart, die dem DSB angeschlossen ist, gibt es daher ein ausgeklügeltes Qualifizierungs- und Lizenzierungssystem. Die deutschlandweit gültigen Rahmenrichtlinien sehen Kurse und Lehrgänge für jeden Bedarf im Verein vor  vom Breitensport-Übungsleiter bis hin zum Berufstrainer. Diese Richtlinien werden von den jeweiligen Fachverbänden (DSV) und Landessportbünden (BSB Karlsruhe und Freiburg, WLSB) angepasst und verbindlich festgeschrieben. Daraus resultieren regional unterschiedliche Auslegungen der Rahmenrichtlinien, doch sind alle Lizenzen deutschlandweit oftmals auch sportartübergreifend gültig.

In Baden-Württemberg wird in der ersten Lizenzstufe in allen Sportarten einheitliches Grundwissen vermittelt. Dieser Lehrgangsteil wird in Regie der Sportbünde durchgeführt. Die sportartspezifischen Inhalte werden vom Fachverband (LSVb) übernommen.

Die Zusammenarbeit unseres LSVb-Lehrbereichs mit dem Deutschen Segler-Verband und dem Lehrteam des Badischen Sportbundes Freiburg sichert eine hohe Qualität und Aktualität unserer Ausbildungen.

Vereine werden mehr und mehr zu Dienstleistern. Konkurrenz durch andere Sportarten und steigende Erwartungen in der Jugendarbeit setzen eine fundierte Ausbildung der Ausbilder voraus. Auch der allgemeinsportliche Aspekt gewinnt in unserer Zeit des Bewegungsmangels eine immer größer werdende Bedeutung (Segel - Sport).

Und: Die Seminarteilnahme hilft, neue Kontakte zu anderen Trainern zu knüpfen.

Zudem gibt es bis zu 360,- Euro Zuschuss pro Jahr - ein attraktives Angebot!

Im Folgenden haben wir unseren aktuellen Stand im Lehrwesen und unsere Ziele festgesetzt - nicht aber mit dem Ziel, diese Seiten als in Stein gemeißelt anzusehen: Für Anregungen und konstruktive Vorschläge sind auch wir dankbar!

konzept01   konzept02
Ausbildung hautnah: Trainer-C Breitensport Lehrprobe am "Objekt"

 

Aufgaben und Ziele

Die Aufgaben und Ziele des Lehrwesens im Segelsport lassen sich wie folgt zusammenfassen:

konzept03

Sicherlich liegt die Hauptaufgabe in der Ausbildung von Mitarbeitern. Aber man muss auch an die bereits ausgebildeten Trainer denken: Durch ein jährliches Fortbildungsangebot im fachlichen und überfachlichen Bereich sowie das Medium Internet können aktuelle Inhalte des Trainings weitergegeben werden.

Durch regelmäßige Rundschreiben, an alle Lizenzierten im Verband, verbreiten wir Termine und Neuigkeiten zielgenau an die Betreffenden. Rückantwortbögen geben uns ein Feedback seitens der Trainer.

Daneben vergeht keine Woche, in der nicht in irgend einer Form eine Anfrage zu trainings-spezifischen Themen - sei es von fachlicher oder organisatorischer Art - bei uns eintrifft. Auch hier ist unsere Aufgabe, den Trainern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

Lehrgänge

Im Bereich des DSV gibt es in Abstimmung mit den Rahmenrichtlinien des DSB die Ausbildung zum:

  • Sportassistent (SpA)
  • Trainer-C Breitensport (T-CB)
  • Trainer-C leisungssport (T-CL)
  • Trainer-B (TB)
  • Trainer-A (TA)

Auf Länderebene werden die ersten drei Ausbildungsgänge durchgeführt. Die Trainer-B- und Trainer-A-Ausbildung wird zentral vom DSV ausgerichtet.

In Baden-Württemberg bieten wir alljährlich jeweils eine Ausbildungsreihe an, zusätzlich wird eine Fortbildung zur Lizenzverlängerung für T-CB und T-CL veranstaltet.

 

Besonderheiten der Baden-Württembergischen Konzeption

Staatliche Lizenz

Die Prüfung zum Trainer-C Breitensport ist eine staatliche Prüfung. Bei der Abnahme ist ein Vertreter des Oberschulamtes anwesend.

Bezuschussung von Lizenzen

Die Trainer-C Fortbildungslehrgänge können in Baden-Württemberg durch die staatliche Lizenzregelung und enge Zusammenarbeit mit der Sportschule Steinbach KOSTENLOS angeboten werden. Dies ist in anderen Bundesländern nicht der Fall!

Zusammenarbeit mit der Sportschule Steinbach

Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Sportschule Steinbach ist es uns gelungen, einen kompetenten Ausbildungspartner mit ins Boot zu holen. Das Team von Sportlehrern sichert eine professionelle und moderne Ausbildung im Bereich der überfachlichen Inhalte auf der Basis neuester Erkenntnisse. Ferner stehen uns die Logistik der Sportschule - also Lehrgangsräume, Sporthalle, Schwimmbad, Unterkünfte und Verpflegung - zur Verfügung. Ein großer Vorteil, den es in anderen Bundesländern in dieser Form nicht gibt!

konzept-spotschule01 konzept-spotschule02
konzept-spotschule03 konzept-spotschule04
Optimale Verhältnisse für unsere Lehrgänge: Sportschule Steinbach

Kompetente Ausbildung durch Kooperation

Durch der Zusammenarbeit mit andern Organisationen gelingt es uns, eine hohe Qualität der Ausbildung zu sichern. Hier einige Beispiele:

Sportschule Steinbach: Überfachliche Trainingsinhalte, z. B. Sportbiologie, Trainingslehre, Methodik, Pädagogik...

Badischer Sportbund: Versicherungs-, Rechts- und Haftungsfragen

DLRG: Grundlagen der Wasserrettung

Deutsches Rotes Kreuz: Integration eines Erste-Hilfe-Lehrgangs in die SpA-Ausbildung, Fachreferate zu Sportverletzungen und Langzeitschäden

Vielschichtige Prüfung

Die Prüfungen zu den Lizenzstufen spiegeln eine umfassende Lernzielkontrolle wieder. Hier das Beispiel Trainer-C: In die Note fließt ein Fachreferat (in Form eines Theorievortrags oder einer Wassertrainingseinheit), eine fachliche- sowie eine überfachliche Prüfungsklausur und eine Hallensport-Lehrprobe ein.

Trainerassistent

Die Ausbildung zum Trainerassistenten Segeln/Surfen richtet sich nach dem Ausbildungsplan des DSV und den Richtlinien des Landessportverbands Baden-Württemberg. Sie ist eine Vorstufe zur/m Trainer/in C Breitensport und richtet sich somit auch an Jugendliche, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und daher noch nicht an der Trainerausbildung teilnehmen können, aber schon in die Ausbildung einsteigen wollen. Aber auch für Ältere ist diese Ausbildung als Vorstufe zur Trainerausbildung interessant. Die/der Trainerassistent/in soll die/den Trainer/in bei der Arbeit unterstützen Inhalte der Ausbildung sind: Verantwortlichkeit, Führen einer Gruppe, Organisation und Grundausbildung von Kindern und Jugendlichen im Segeln/Surfen.

Aus dem Inhalt

Einsatz von Spielen, Organisation von Veranstaltungen, Führen einer Gruppe, Rechtsfragen und Aufsichtspflicht, Jüngstentraining im Verein, Gestalten von Übungseinheiten auf dem Wasser.

Die Ausbildung

Sie besteht aus 3 Teilen mit insgesamt 36 Unterrichtseinheiten:

  1. Dem vom LSVb angebotenen Wochenend-Lehrgang
  2. Ein selbst zu belegender Erste-Hilfe-Kurs über mind. 9 UE
  3. Eine Hospitation beim eigenen Vereinstraining (2 Stunden) mit Hospitationsbericht

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Vorlage dieser Nachweise sowie der unterschriebenen ehrenerklärung eine Trainerassitenten-Urkunde.

Folgt der Trainerassistenten-Ausbildung innerhalb von 2 Jahren eine Trainer C Breitensportausbildung, wird der Wochenend-Lehrgang im Umfang von 12 UE beim Aufbaulehrgang der Trainer-C Breitensport angerechnet - der Erste Hilfe-Kurs muss bei einer Trainer-C Ausbildung nicht nochmals belegt werden.

Wer kann mitmachen?

Teilnahmevoraussetzung sind Vollendung des 14. Lebensjahres und Mitgliedschaft in einem Sportverein.

zu den Terminen

Jugendseminare

Die Seglerjugend bietet in Zusammenarbeit mit dem Ressort Trainerausbildung in jedem Jahr eine Vielzahl von Seminaren zu jugend- oder vereinsrelevanten Themengebieten an.

Zielgruppe

Die Zielgruppe der Jugendseminare sind die in der Jugendarbeit der Vereine tätigen Personen wie Jugendleiter, Jugendsprecher, Übungsleiter, Trainer und Eltern bzw. weitere interessierte Personen.

Dauer der Jugendseminare

Die Seminare sind als in der Regel als Tagesseminare konzipiert. Sie beinhalten jeweils rund 8 Lerneinheiten.

Themengebiete

Die Jugendseminare werden als fachliche oder überfachliche Seminare angeboten. Ein entsprechender Vermerk findet sich in der Ausschreibung des jeweiligen Seminars bzw. auf der Webseite.
Im fachlichen Seminar liegt der Schwerpunkt auf der Sportart Segeln. Beispielhafte Themen sind dabei Trainingsmethodik, Didaktik in der Wasserarbeit, Regelkunde usw. Das überfachliche Seminar stützt sich bei der Auswahl der Themen auf Gebiete der allgemeinen Jugendarbeit wie beispielsweise Führung von Jugendgruppen, Erlebnispädagogik, Umgang mit Jugendlichen und moderne Jugendarbeit.

Ziel der Seminare

Das Ziel der Jugendseminare ist die konsequente Aus- und Fortbildung der mit den Kindern und Jugendlichen arbeitenden Personen in den Vereinen und somit die Verbesserung der Ausbildungsqualität der jungen Seglerinnen und Segler in der Sportart Segel/Surfen.

Möglichkeit der Lizenzverlängerung (Trainer-C)

Bei den meisten Jugendseminaren ist es möglich, sich diese als Teil der Verlängerung einer Trainer-C-Lizenz anrechnen zu lassen. Dies ist abhängig vom Inhalt des jeweiligen Seminars. Zur Verlängerung einer Lizenz sind insgesamt mindestens 15 Lerneinheiten zu besuchen, also beispielsweise zwei Tagesseimare.

Der erste Seminar kann dabei frei innerhalb der vierjährigen Lizenzgültigkeit belegt werden. Das zweite Seminar muss im letzten Jahr der Lizenzgültigkeit besucht werden. Ab dem letzten Termin greift eine Verlängerung um weitere 4 Jahre.

Trainer-C Breitensport

Die Ausbildung richtet sich nach dem Ausbildungsplan des DSV und den Richtlinien des Landessportverbands Baden-Württemberg. Ziel der Ausbildung ist es, den Teilnehmern/innen die Kenntnisse zu vermitteln, die sie für eine Einsteiger- und Fortgeschrittenenausbildung im Segeln/Surfen benötigen. Ferner sollen sie in die Lage versetzt werden, durch die Gestaltung eines allgemeinen Bewegungsangebots Vereinsmitglieder zur Betätigung im Breitensport anzuregen.

Durchführung

Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen:
Der Grundlehrgang (5 Tage) wird an der Südbadischen Sportschule in Steinbach durchgeführt und legt seinen Schwerpunkt auf die überfachliche Ausbildung.
Der darauf folgende kombinierte Aufbau- und Prüfungslehrgang (8 Tage) findet entweder am Landesleistungszentrum in Friedrichshafen oder am Leistungsstützpunkt in Überlingen statt und behandelt schwerpunktmäßig die fachlichen Teile der Ausbildung.

Für beide Teile kann über den Verband nach Landesjugendplan eine Schulbefreiung bzw. Sonderurlaub beantragt werden.

Grundlehrgang

Inhalte des Grundlehrgangs sind die überfachlichen Bereiche der Trainerarbeit: Sportbiologie, Trainingslehre und -methodik, kurz- und langfristige Planung des Trainings und einzelner Trainingseinheiten, etc.

Der Grundlehrgang geht jeweils von Montagvormittag bis Freitagnachmittag. Vormittags und nachmittags werden je 4 Unterrichtseinheiten (UE) durchgeführt, in der Regel je 2 UE im Lehrsaal (Theorie) und 2 UE in der Halle (Praktische Umsetzung). Eine Woche in der gut ausgestatteten Sportschule (DZ mit Dusche/WC), die im Ortsteil Steinbach von Baden-Baden (Gut erreichbar mit ÖPNV) landschaftlich sehr schön am Rande der Weinberge gelegen ist, bietet bei sehr guter Küche (auf Wunsch auch vegetarisch), Hallenbad und Sauna mehr als jeder Fitness-Urlaub.

Kombinierter Aufbau- Prüfungslehrgang

Der den Schwerpunkt der Ausbildung soll hier auf der Wasserarbeit liegen.

Dazu wird der Lehrgang im LLZ Friedrichshafen oder im LSP Überlingen durchgeführt, was neben der täglichen Wasserarbeit auch einzelne Einheiten im überfachlichen Hallensport ermöglicht. Der Lehrgang wird von Freitag bis Freitag abgehalten, was zum einen mehr Zeit bringt für Schulungseinheiten auf dem Wasser, zum anderen aber für die Teilnehmer nur eine Woche Urlaub oder Freistellung bedeutet. Nach Möglichkeit wird dieser Lehrgangsteil terminlich Ende August und somit in den Sommerferien gelegt.

Die Prüfungslehrproben zur Leistungsüberprüfung der Teilnehmer wird somit auch auf dem Wasser abgehaltent werden. Weiterhin wird ein Prüfer des Regierungspräsidiums Freiburg, ein Abgesandter der Sportschule und eine Vertreter des LSVb die Prüfungskommission bilden.

Gründe für die Teilnahme

Abgesehen von der Information über interessante Themen der Trainingsplanung und -durchführung gibt es für geprüfte Trainer Zuschüsse für die im Verein durchgeführten Übungsstunden.
Vorgesehen ist hier ein Zuschuss von € 1,80 pro Übungsstunde durch die Sportbünde (maximal 200 Übungsstunden pro Jahr und ÜbungsleiterIn), wenn der Verein dieselbe Summe drauflegt. Nichts hindert Sie, den Vereinsbeitrag dem Verein als Spende zurückzugeben oder gegen Spendenquittung auf den Betrag zu verzichten.

Kosten

Die Ausbildung zum Trainer-C Breitensport wird stark gefördert: Für den kompletten Kurs werden lediglich 100,- € Organisationspauschale erhoben - für Unterreicht, Vollverpflegung und Unterkunft an der Sportschule. Die Fahrtkosten müssen von den Teilnehmer/innen (oder ihren Vereinen) selbst getragen werden. Die Lehrgangsgebühr ist bis zum Meldeschluss zu überweisen (Bankverbindung in der Ausschreibung).

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzungen für die Teilnahme sind bei Beginn des Grundlehrgangs: Mitgliedschaft in einem DSV-Verein, vollendetes 18. Lebensjahr, SBF Binnen "unter Segel" bzw. "als Segelsurfbrett" oder ein äquivalenter Nachweis der seglerischen Grundkenntnisse, zum Zeitpunkt der Prüfung. Ein Nachweis über die Mitarbeit bei der Ausbildung in einem Segelverein während einer Saison und die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs (9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als zwei Jahre).

zu den Terminen
zu den häufig gestellte Fragen

Social Wall

International Kiteboarding Association #Kitesurf 2017 Formula Kite World Championships in Oman mit Florian Gruber und Marvin Baumeister Schoenian - Tag 1... 😎🤙
#formulakite #kiteracing #kitefoil #kiteworldsoman
🎬 BOOM ! Here it is, the recap from racing day one !
24 races in, another ...
Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg - Manage2Sail-Schulungen im Januar am Bodensee Der Deutsche Segler-Verband (Deutscher Segler-Verband) bietet rechtzeitig im Frühjahr Schulungen für neue und bestehende Nutzer von manage2sail an. Im Januar 2018 finden zwei Schulungen beim Lindauer Segler-Club e.V. statt.
Mehr dazu: www.seglerverband-bw.de
Chronik-Fotos An amazing training comes to end! See you in a week Barcelona! ☀️ #teamdieschautenrieth #teamworkmakesthedreamwork #earlybird #470olympicsailing #sailing #sealife #boatlife #waterathletes #nofilter
GER 11 - Team Diesch-Autenrieth ist mit Develey Deutschland und 5 weiteren Personen unterwegs.
Int 29er Class (TH) Die 29er-Klassenvereinigung hat eine mit sofortiger Wirkung (seit 16. November 2017) in Kraft tretende Änderung der Klassenregeln beschlossen.
Jeder Teilnehmer muss ab sofort während der gesamten Zeit auf dem Wasser eine nach SOLAS (International Convention for the Safety of ...
Fotos von STSG - Studentische Seglergemeinschafts Beitrag Jede Menge Seemannsgarn aus der gerade abgelaufenen Saison - und viele Fäden für den Winter und die nächste Saison: Volles Haus, viel Spaß und super Essen beim Gänseschmaus der StSG Tübingen im "Grüner Baum" zu Hagelloch!
STSG - Studentische Seglergemeinschaft ...
Schon gesehen?
Im neuen DSV-#spezial (Beilage in der Zeitschrift #yacht, #ausgabe 24/2017) beantwortet unser #landesjugendobmann Fabian Bach fünf #fragen rund um den Einstieg in den #segelsport... #seglerjugend #wirsinddiezukunftdassegelsports #wirliebensegeln
Fabi Grafs neuester Vlog – absolut sehenswert: die olympischen Bootsklassen im Überblick.
Plus: Bilder von Fabi im Opti! 😍
Gleich angucken: https://youtu.be/vJPm9v_OoLU
Fotos von Yacht Club Langenargen e.V.s Beitrag Neues vom 29er // Christoph Winkelhausen berichtet
Training Nummer 1 mit meinem neuen Segelpartner. Zusammen mit Rickmer Lenk aus Fischbach ging es vom 28.10. bis zum 3.11.2017 an den Gardasee - dieses Mal zurück in die Nachwuchsgruppe des 29er Kaders ...
Schon gesehen?
Im neuen DSV-Spezial (Beilage in der Zeitschrift YACHT, Ausgabe 24/2017) beantwortet unser Landesjugendobmann Fabian Bach fünf Fragen rund um den Einstieg in den Segelsport...
Deutscher Segler-Verband Deutsche Seglerjugend
Seglerjugend Baden-Württemberg begeistert.
Windiger Saisonabschluss beim Vielseitigkeitscup in Seemoos – Baden-Württemberg Beim Vielseitigkeits-Cup 2017 traten 22 Kinder in der Kategorie U-13 an, für den YCRa dabei waren Kira, Rebekka, Neele, Amy und Max. Amy war die Beste Overall auf Platz 6., Glückwunsch!
Ab jetzt heißt es für YCRa-Optigang fleissig sein beim ...
Fotos von Segel Club Linkenheim e.V.s Beitrag die Yacht „Varianta“ ist ein Kielschwertboot von 6,50 Meter Länge mit 24 qm Segelfläche. Am Rohrköpflesee in Linkenheim ist der südliche Schwerpunkt der Bootsklasse. Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand zum 1. Male beim Segel Club Linkenheim statt. Die Tagungsteilnehmer kamen aus ...
➡️ Klassenerhalt! ✔️
Nach einem extrem spannenden Finale am Wannsee sichern sich unsere Jungs den 8. Platz in Berlin und Platz 12 in der Gesamttabelle.
Natürlich wollen wir nächstes Jahr mehr in Liga 1!!! 😉💪🏻 Danke Danke Danke an unsere ...
Gemeinsam Stark!! Ein Riesen Dankeschön an unsere Partner & Sponsoren! 👏🏻💪🏻 Bis nächstes Jahr in der @segel_bundesliga 😉
#dankbar #family #dsbl #ligafeeling #sailing #bestteam #klassenerhalt #j70
Unser #j70 Team beim #lakeconstancebattle in #Überlingen. Mit einem super Endergebnis, nämlich Platz 11 von insgesamt 58 Booten bei der #bodenseemeisterschaft, können wir wirklich stolz sein. Trotzdem gibt es viel zu tun. Wir planen bereits jetzt die Saison 2018.
Vielen ...
(FB) Im #29er gewannen Mathias Berthet @mathiasberthet und Alexander Franks Penty @alexanderfrankspenty aus #norwegen den #titel der Int. Deutschen #jugendmeister bei der #gidjm2017 in #travemünde. #foto: segel-bilder.de #seglerjugend #wirliebensegeln #29ersailing #regatta #ostsee #tw2017 #prizegiving #goldmedalist #sailing #norway #germanyouthsailing
#Clubmeisterschaft #Herbstregatta
Am Wochende, 7. bis 8. Oktober haben auf 15 Booten 34 Teilnehmer auf dem Ammersee an unserer schönsten Veranstaltung, unsere Herbstregatta mit Clubmeisterschaft, teilgenommen. Bei Windstärken zwischen 3-5 Bft und fast dauernder Starkwindwarnung, wurden in 7 Wettfahrten spannend ...
Absegeln 2017
Am kommenden Sonntag, den 22. Oktober endet die Saison 2017 traditionell mit dem Absegeln.
Ausgabe der Segelanweisung: ab 11:00 h
Steuermannsbesprechung : 11:30 h
Es werden max. 2 Wettfahrten nach DSV-Yardstick gewertet.
Im Anschluß darf gerne noch beim ...
Viel los vor der #bühne in 
#halle A2 der @interboot.friedrichshafen bei der Ehrung der #ljmbw Landesmeister, der #optiliga Abschlussveranstaltung und der Vergabe des Jugendpreises #youthsailingaward an den #segelclub #laupheim. #seglerjugend #wirliebensegeln #messefriedrichshafen #interboot
(FB) Am heutigen #sonntag trifft sich der DSV-#jugendsegelausschus in der Geschäftsstelle in #hamburg. Themen der eintägigen #sitzung sind unter anderem die Gemeinsame Deutsche #jugendmeisterschaft 2017, #jugendtrainermittel, #analyse des #jugendseglertreffens, die Youth Sailing World Championships sowie die Deutschen #jugendmeisterschaften 2018. #jstleipzig ...

Load More